Buchsbaumzünsler Monitoring und Bekämpfung Hier ein Muster, mit dem man Gartenfreunde alarmieren und zur Bekämpfung animieren kann.

Wie sagt Meister Sun:

„Im Krieg ist der Zeitvorteil wichtig, das heißt dem Gegner ein wenig voraus zu sein.“

Das gilt vor allem im Kampf gegen den Buchsbaumzünsler. Denn wer weiß, wann er kommt, kann sofort mit Gegenmaßnahmen beginnen und seinen Buchs retten. Allerdings ist ständige Wachsamkeit und Aktivität erforderlich. Äußerst nützlich ist das „Superweib“, eine Pheromfalle die Männchen mit dem Sexuallockstoff der Weibchen angelockt. Dann weiß man, es geht in ein paar Tagen mit dem Geraupe los.

Auftreten von Buchsbaumkrankheiten in Köln-Klettenberg
Buchsbaumzünsler (Diaphania perseptalis)
Monitoring mit der Pheromfalle von Bayer / Standort Kleingartenverein Köln-Klettenberg
Buchsbaumblattfall (Cylindrocladium buxicola)

Jahr April / Mai Juni Juli August September Oktober / Überwinterung  
  BUCHSBAUMZÜNSLER
Erster Raupenfraß
festgestellt 2013
          Massive Schäden – zum Teil vollkommener Pflanzenverlust im Frühjahr, da nicht mehr ausgetrieben
  BLATTFALLSCHÄDEN
erstes Auftreten seit
2012 jährlich
  Nach Regenperioden       Ausgelichtet und zurückgeschnitten
Spritzmittel: SWITCH
2017 BUCHSBAUMZÜNSLER
Erster Raupenfraß
unbemerkt
Falterflug (1)
ab 1.6.
bis 15.6.
15 Exemplare
Raupen (1)
ab 9.6.


Falterflug
(2)

ab 23.6

bis 20.7
25 Exemplare
Raupen (2)
ab 3.7.
Falterflug (3)
ab 1.8.
bis 3.9.
16 Exemplare

Raupen (3) ab 9.8.

  Mini-Raupen (x) Jeweils mit BT (Bacillus thuringiensis) gespritzt

Die Schäden waren überschaubar.

  BLATTFALLSCHÄDEN   Nach Regenperiode
teilweise starker Befall
      Ausgelichtet und zurückgeschnitten
Spritzmittel: SWITCH
2018              
  BUCHSBAUMZÜNSLER Falterflug (1)          
BLATTFALLSCHÄDEN             
2019 BUCHSBAUMZÜNSLER Falterflug (1)          
BLATTFALLSCHÄDEN
2020 BUCHSBAUMZÜNSLER Falterflug (1)
BLATTFALLSCHÄDEN
2021